Ich biete mediative Einzelgespräche an sowie Mediationen und Trainings für zwei Konfliktparteien und Gruppen.
Auf Wunsch führe ich Mediationen auch im Team gemeinsam mit Kolleginnen oder Kollegen durch, die entweder aus dem juristischen oder psycho-sozialen Bereich kommen.
 
Vor einer Mediation biete ich ein unverbindliches und kostenfreies Vorgespräch an, in dem Sie überprüfen können, ob sich Mediation zur Konfliktlösung für Sie anbietet.
 
Die Kosten für das weitere Verfahren richten sich individuell nach Umfang der Mediation. In der Regel sind mehrere Sitzungen á 60-90 Minuten sinnvoll.
 
In meiner Arbeit habe ich einen systemischen Ansatz und beziehe Aufstellungsarbeit, Arbeit mit dem Inneren Team nach Friedemann Schulz von Thun, Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg und meine Kenntnisse der Transaktionsanalyse mit ein.
 
Ich arbeite prozessorientiert und nutze zur Themenklärung vielfältige kreative und visuelle Kommunikations-Methoden (Metaplantechnik, World Café, Open Space, Materialaufstellung, Rollenspiele und Malen), deren Grundlagen ich mir unter anderem durch meine Arbeit am Theater und in einer Kunsttherapieausbildung angeeignet habe.
 
Meine Schwerpunkte sind:

Klärungshilfe (kreative Prozessbegleitung für Teams und Einzelpersonen)

Coaching für Einzelpersonen

Mögliche Themen:

  1. Blockaden
  2. ungenutzte Ressourcen
  3. ungelebte Wünsche
  4. Unzufriedenheit im Beruf
  5. Belastung durch Kriegserfahrungen der Vorfahren
  6. Kommunikation
  7. Hochsensibilität

Mediation bei Arbeitskonflikten

für Einzelpersonen

  1. Mobbing
  2. Frustration
  3. Überlastung
  4. Probleme mit den Kollegen
  5. Arbeit an der Rolle als Führungskraft
  6. Burn-Out

für Teams

  1. Systemische Konflikte
  2. Strukturen
  3. Zuständigkeiten
  4. Rollen
  5. Führung

Mediation bei privaten Konflikten

Familie

  • Patchwork
  • Regenbogen
  • Generationen
  • Die Kommunikation zwischen erwachsenen Kindern und Eltern funktioniert nicht so gut
  • Wie können die unterschiedlichen Bedürfnisse unter einen Hut gebracht werden?

Partnerschaft

  • Trennen oder bleiben?
  • Wie kann die Kommunikation verbessert werden?
  • Umgang mit den Kindern
  • Umgang mit unterschiedlichen Wertvorstellungen
  • Interkulturelle Konflikte
  • Wie sollen/ können/ dürfen die neuen Partner in die Erziehung einbezogen werden
  • Krankheit, Sucht

Alter und Pflege

  • Pflegebedürftigkeit der Eltern oder Partner
  • Gestaltung der letzten Lebensphase
  • Was passiert mit dem Haus?
  • Pflegekraft oder betreutes Wohnen?
  • Wie wird die Geschäftsübergabe geregelt?
  • Wie soll das Erbe geregelt werden?
  • Selbstbestimmung im Alter trotz Abhängigkeit

Gerichtsnahe Mediation

Trennung und Scheidung

  • Eltern bleiben, trotz Trennung
  • Umgang mit den Kindern
  • Aufteilung des Vermögens
  • Kommunikation (Absprachen)